Menü

Ausstellung

Das Lesen in der Kunst
Das Lesen in der Kunst
Armand Guillaumin
Lesende, undat.
Pastell
Privatbesitz
28. September 2019 - 15. Dezember 2019

Das Lesen in der Kunst

Lektürebilder - Bildlektüre

Bei der Lektüre sind die Lesenden Ort und Zeit enthoben und in einer nur ihnen zugänglichen Phantasiewelt geborgen, die auch der Blick des Malers nicht zu erreichen vermag. Diese sich durch die Lektüre konstituierende Privatheit und Intimität bestimmen die Atmosphäre der Bilder von Lesenden. Sie sind das Thema der Ausstellung „Das Lesen in der Kunst. Lektürebilder – Bildlektüre“. Neben Lesenden u. a. von Renoir, Corinth, Heckel, Beckmann und Picasso zeigt die Ausstellung aber auch Bilder, die gewissermaßen zu ‚lesen‘ sind, da sie mit Schrift und Buchstaben experimentieren und Wörter Teil der künstlerischen Darstellung geworden sind. Darüber hinaus werden Texte über das Lesen vorgestellt, denn Schriftsteller wie Proust oder Benjamin, Kafka oder Tucholsky haben sich mit dem Phänomen Lesen ebenso intensiv auseinandergesetzt wie die Maler.

Nach oben scrollen